Genres: Was ist eine Nachrichtenmeldung?

Die Meldung: Annäherung über den Berufsalltag

„Meldung“ wird im Informationsjournalismus ein Text genannt, der in knapper Form sagt, was neu ist. Er ist streng hierarchisch aufgebaut: das Neueste zuerst, die ergänzenden Informationen folgen ihrer Wichtigkeit nach geordnet. Die Informationen stehen in linearer Abfolge: Exkurse haben keinen Platz. Allfällige Zusatzinformationen (oft Erklärungen, die zum Verständnis nötig sind) stehen am Schluss.

Es ist sinnvoll, die Termini „Meldung“ und „Nachricht“ klar zu unterscheiden. „Meldung“ betrifft den Texttyp, also die Form. „Nachricht“ betrifft den Inhalt. Die Nachricht, ist, was der Journalist erfahren hat. Die Meldung ist der Text, in dem er diese Informationen mitteilt.

Annäherung über die Handlungsform:

Texttypen werden gewöhnlich über eine dominierende Handlungsform unterschieden. Die Nachrichtenmeldung wäre also ein Text, der „meldet“.

Der Zugang über Handlungsformen hat aber auch Nachteile.
Zum ersten ist darin die Annahme enthalten, dass ein Text auf eine einzelne Handlungsform reduziert werden kann. Dies ist oft unmöglich. – Zum zweiten ist es stark autorbezogen. Der Autor scheint eindeutig entscheiden zu können, welche Funktion sein Text für den Rezipien- ten haben wird. Dabei kann im besten Fall von einer Handlungsintention von Seiten des Kommunikators die Rede sein. – Schließlich sind einige andere Aspekte außer der Handlungsform journalistisch ebenso wichtig (etwa die Frage nach der Rolle, die Kommunikator, Akteur und Rezipient im Text spielen).
Die dominante Handlungsform bietet also eher eine erste Orientierung, über die man sich aber auch hinwegsetzen kann. (Der Leser kann die Meldung ja auch zur Unterhaltung, als Kommentar usw. verwenden.)

Annäherung über den Aufbau:

Die Meldung beantwortet die (ca.) sieben W-Fragen:

Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Woher (Quelle)?

Die Hauptinformationen (Wer hat was getan?/Wem ist was geschehen?/Wo ist was passiert?) stehen gewöhnlich im 1. Satz.Längere Meldungen können von hinten gekürzt werden.

Beispiel1: Aktuelles Ereignis im Lokalen

In L. haben Einbrecher am Donnerstagabend eine Briefmarkensammlung, Münzen und Geld im Wert von 45 000 Franken erbeutet. Laut Kantonspolizei hatten die unbekannten Täter zwischen 20 Uhr und 21 Uhr mit einem Werkzeug die Türe der Wohnung aufgewuchtet. (www.polizeibericht.ch)

Der erste Satz nennt Ort (wo?), Zeit (wann?), Akteure (wer?) und Handlung (was?).
Der zweite Satz ergänzt den Hergang der Handlung (wie?) und die Quelle (woher?). Zudem wird die Information über die Akteure präzisiert (unbekannte Täter).

Das reicht für eine erste Meldung im Lokalen. Weitere Informationen (warum?) bleiben einer eventuelle Folgeberichterstattung vorbehalten (falls man’s denn herausfindet).